Mäuse und Maussimulatoren: Allgemeine Informationen

Bei der Auswahl der Maussteuerung muss insbesondere daran gedacht werden, eine Lösung für das "Klicken und Ziehen" zu finden. D.h. das Halten einer (meist linken) Maustaste bei gleichzeitig zielgerichteter Bewegung der Maus muss kontrolliert stattfinden können. Die meisten behindertenspezifischen Maussimulatoren haben dafür eine Lösung integriert, bei Standardmäusen ist ein Umbau derart denkbar, dass an die Maustasten parallele Taster oder Schalter anschließbar gemacht werden. Auch Softwarelösungen stehen je nach Maustreiber zur Verfügung.

Standardmäuse

Das Beratungszentrum besitzt eine Reihe von Standardmäusen verschiedender Hersteller, zum Teil mit Rad, eine optische Maus, eine kleine Maus für Notebooks, Funkmäuse (kabelos)

Ergonomische Mouse

Ergonomische Mäuse unterstützen eine gerade Auflage des Handgelenks. Durch den vertikalen Handgriff fördert sie die Arbeitshaltung der Hand. Kompatibel mit PC, Windows, Macintosh oder iMac Computern. Ausführung für Rechtshänder.

Fingermouse

Fußmaus (Incap)

Hierfür wird ein dazwischengeschalteter Adapter zur Maussimulation wie z.B. Switchmaus, Kim oder Ähnliches benötigt.

Glidepad

Wie bei den heutigen Notebooks üblich, bewegt sich der Mauszeiger durch Bewegen des auf der Fläche leicht aufliegenden Fingers. Durch leichtes Antippen können linker, rechter Mausklick und Doppelklick ausgeführt werden. Auch "Klick und Zieh" ist über die Oberfläche ausführbar. Alternativ stehen dem Anwender auch zwei mechanische Tasten für den rechten und linken Mausklick zur Verfügung. 

Integra Mundmaus (Lifetool)

Die IntegraMouse erlaubt es dem Benutzer, mit dem Mund alle Funktionen einer Computermaus zu aktivieren. Die Bewegung des Mauszeigers erfolgt durch geringfügiges Auslenken des Mundstücks gegenüber dem feststehenden Steuergerät. Mausklicks der linken oder der rechten Maustaste werden durch Saugen oder Blasen ausgelöst.

Joystick- Maus

Die Steuerung des Cursors erfolgt über einen in alle Richtungen beweglichen Stab, ähnlich einem Steuerknüppel einer Gangschaltung im Auto.
Die Funktionen Klick, Klick und Zieh usw. sind auf eingebaute Tasten gelegt. Manche Geräte erlauben auch den Anschluss externer Taster.

Kopf- Maus

Die Kopfbewegungen des Benutzers werden vom Tracker Pro in Mausbewegungen umgewandelt. Zur Steuerung des Cursors benötigt der Benutzer lediglich einen kleinen reflektierenden Punkt, der an der Stirn oder an der Brille befestigt wird. Das Auslösen der Klickfunktionen erfolgt entweder mittels Zusatzsoftware und zeitabhängiges "Verharren" an einer Stelle ( Dwell-Funktion ) oder per Sensoren, die zusätzlich am Empfänger angebracht werden können.

. Microstar: Mit und ohne Fingerführhilfe

Microstar

  •  9 x 7,5 cm
  • Tasten: 1,5 x 1,5 cm

Für diesen Maussimulator wird ein Adapter wie z.B. Switchmaus, Kim oder Ähnliches benötigt, der die Impulse des Microstar in Mausbewegungen, Mausklicks usw. "übersetzt".

Mini- Joystick mit flexiblem Gummihebel - USB (Tash)

4 Richtungen und 1 Klickfunktion durch Drücken nach unten. Mit entsprechender Halterung auch als Kinnjoystick zu verwenden.

Mini- Trackball

Die Minitrackballs werden über USB-Anschluss an einen Computer angeschlossen und der Cursor über die Kugel bewegt. Minitrackballs sind klein und handlich in der Nutzung.

Mini- Trackball Orion von Gorlo & Todt

Kugeldurchmesser: 16mm

Mouse Trapper

Die Finger können auf der Tastatur bleiben. Die Daumen bewegen mit Hilfe der vor der Tastatur liegenden Stange den Mauszeiger und Klicken mit den vor der Stange befindlichen Tastern.

Standardmäuse

Das Beratungszentrum besitzt eine Reihe von Standardmäusen verschiedender Hersteller, z.B. kleine Mäuse - für Notebooks oder Kinderhände gedacht, Funkmäuse (kabelos) usw.

Tastenmäuse

Beispielhaft sehen Sie eine Tastenmaus mit 14 Sensoren vom Ingenieurbüro Dr. E. Seveke.

Darüberhinaus verfügt das Medienberatungszentrum über weitere Varianten. Zum Teil sind diese direkt über USB oder PS/2 anschliessbar. Für andere wiederum wird ein dazwischengeschalteter Adapter zur Maussimulation wie z.B. Switchmaus, Kim oder Ähnliches benötigt.

Touchpad T300P von Rapoo

Das Touchpad wird über einen Funk-USB-Stick an den Computer angeschlossen. Es besitzt auf der Rückseite einen Mini-USB-Anschluss für das Ladekabel und den Ein- / Ausschalter. Ein kleiner vertikaler Trennstrich im unteren Bereich des Touchpad markiert die Bereiche links und rechts als Maustasten. Ohne Soft- und Treiberware direkt nach dem Einstecken nutzbar.

Trackballs

Darunter sind Eingabegeräte zu verstehen, die den Cursor durch Bewegen einer Kugel bewegen. Auch davon besitzt das Beratungszentrum eine Reihe verschiedener Typen.